Allfloors zeigt Verantwortung

Umweltschutz geht jeden etwas an. Nach diesem Motto handelt Allfloors bei der Wahl der Bodenbeläge, die ins Sortiment des zertifizierten Fachhändlers für Bodenbeläge aufgenommen werden. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Verwendung umwelt-, aber auch gesundheitsfreundlicher Komponenten. Kein Wunder, dass auch die neuen Öko-Designbeläge von Wineo und Parador ihren Platz in der umfangreichen Palette des Allfloors-Sortiments gefunden haben.

Wineo – der Naturboden unter den Designbelägen

Zu den derzeit ökologischsten Designbelägen gehört wohl die Purline Eco-Kollektion von Wineo. Erstmalig besteht ein Designbelag zu beinahe 90 % aus nachwachsenden Rohstoffen wie Rizinus- und Raps-Öl und ist vollkommen frei von Chlor, Lösungsmitteln und Weichmachern. Damit kann der Designbelag Purline Eco von Wineo sogar über den normalen Hausmüll entsorgt werden.
Dass das Design nicht drunter leiden muss, zeigen die vielfältigen Holz- und Stein-Dekore, in denen der attraktive Designbelag erhältlich ist. Trotz der natürlichen Materialien bringt Purline Eco zudem alle Vorteile eines elastischen Bodenbelags wie Strapazierfähigkeit und Pflegeleichtigkeit mit sich. Purline Eco ist damit eine gute Alternative zu den etwas teureren Naturböden aus Sisal, Echtholz, Kokos oder Kork.

Wineo Purline Eco sieht nicht nur gut aus, es ist auch umweltfreundlich (Quelle: www.wineo.de)
Wineo Purline Eco sieht nicht nur gut aus, es ist auch umweltfreundlich (Quelle: www.wineo.de)

Neuartige Oberflächenbeschichtung für mehr Umweltschutz

Für allfloors ebenfalls interessant ist die Eco Balance-Kollektion von Parador. Im Gegensatz zu früheren Kollektionen verwendete der für seine umweltfreundliche Produktion bekannte Hersteller das Kunstharz PUR für die Oberflächenbeschichtung und konnte dadurch den Materialverbrauch für den Bodenbelag um bis zu 75 % reduzieren – eine Wohltat für die Umwelt.
Parador verzichtete zusätzlich auf die Verwendung von Phthalaten und schont damit nicht nur die Umwelt, sondern auch die Gesundheit. Durch den praktischen Klick-Mechanismus kann der Bodenbelag völlig ohne Klebstoff verlegt werden.
Dass es sich hier um einen Designbelag handelt, ist dank der authentischen Holz-Dekore erst auf dem zweiten Blick erkennbar. Damit ist der pflegeleichte und strapazierfähige Bodenbelag ebenfalls eine gute Alternative zu den kostenintensiven Naturböden.

Auch Linoleum liegt wieder im Trend

Linoleum zählt nicht ohne Grund zu den Klassikern unter den Bodenbelägen. Lange galt der Naturboden aus Leinöl, Korkmehl und Jutegewerbe als rein gewerblicher Bodenbelag. Mit der Marmoleum-Kollektion von Forbo hat sich das grundlegend geändert. Statt eintöniger Farben überzeugt diese Kollektion mit ungewöhnlich frischen Farben und schönen Marmorierungen. Auch bei der Verlegetechnik hat sich einiges getan. Marmoleum-Linoleum ist nun auch im Fliesen-Format und als Linoleum-Parkett erhältlich. Statt der umständlichen klebenden Verlegung, für die immer ein Bodenleger notwendig war, kann das “neue” Linoleum nun auch in Eigenarbeit verlegt werden.

Allfloors behält auch die weitere Entwicklung ökologischer Bodenbeläge im Auge. Als zertifizierter Fachhändler für Bodenbeläge prüft allfloors diese Bodenbeläge genau, bevor sie ins Sortiment der Kategorie “Bioboden” aufgenommen werden.

Pressekontakt, Service, Support
Telefon: +49 (0) 33094 71987 0
email: shop@allfloors.de
mbb ­Ihr Bodenausstatter GmbH
16775 Löwenberger Land, O.d.F.­Platz 2
Handelsregister B 8848 Amtsgericht Neuruppin
USt.­ID­Nr. DE270510447