Verlegt, geklickt oder lieber geklebt: Designbodenbeläge im Wohnzimmer liegen im Trend

image_pdfimage_print

Vinyl-Designbelag liegt als Bodenbelag im Trend. Immer mehr Hersteller, wie Windmöller/Wineo, Designflooring, Profilor oder Gerflor haben den praktischen Bodenbelag in ihrem Sortiment. Nicht ohne Grund: Mit den authentischen Dekoren in Stein- und Holzoptik sieht Vinyl-Designbelag seinen natürlichen Vorbildern täuschend ähnlich und stehen diesen in ihrer Attraktivität nicht nach. Vor allem Bodenbelag-Kollektionen wie die Laguna- oder die Kingsize-Produktlinien von Windmöller/Wineo oder die Moduleo-Kollektion von Profilor sind ihr Geld durchaus wert. Neben Eiche- und Vintage-Optiken in unterschiedlichen Farbtönen der Laguna-/Bacana-Kollektion, überzeugt auch die Kingsize-Linie mit den übergroßen Vinyl-Designbelag-Planken, mit denen sich völlig neue Möglichkeiten für eine individuelle Wohnraumgestaltung eröffnen. Durch die Polyurethanbeschichtung ist dieser Vinyl-Designbelag als Bodenbelag zudem sehr pflegeleicht, strapazierfähig und leicht zu reinigen.

Parkett – teuer und pflegeintensiv?

 Natürlich erfreut sich auch Parkett nach wie vor großer Beliebtheit. Obwohl dem edlen Bodenbelag nachgesagt wird, pflegeintensiv und teuer zu sein, lohnt es sich durchaus, Parkett im Wohnzimmer zu verwenden. Wer Wert auf eine natürliche Landhausatmosphäre legt, ist mit der attraktiven Dielenoptik dieses Bodenbelags sehr gut beraten. Durch die gute Feuchtigkeitsaufnahme und –abgabe reguliert der Bodenbelag das Raumklima und sorgt so für eine angenehme Atmosphäre. Zudem kann der Bodenbelag problemlos abgeschliffen und mehrfach renoviert werden. Aufgrund der Versiegelung mit Lacken, Ölen oder Wachsen Parkett nicht nur gesünder, sondern auch pflegeleichter. Trendtime 8 von Parador gehört im Moment zu den beliebtesten Kollektionen im Bereich Parkett.

Teppiche – konfektioniert oder vorgefertigt

 Teppiche sind seit Jahren der Klassiker im Wohnzimmer. Egal, ob Langflor oder Kurzflor: Das weiche Laufgefühl und die optimale Trittschalldämmung des Bodenbelags sind unverzichtbar. Designerteppiche von DEKOWE oder die attraktiven Teppiche der Vorwerk-Kollektion Fascination liegen dabei ganz vorn, wobei gerade die Fascination-Kollektion ungeahnte Möglichkeiten bietet. Auf Wunsch werden diese Teppiche gekettelt und vorkonfektioniert.

Wer nicht den ganzen Wohnraum mit Auslegware ausstatten möchte, kann auch Parkett, Laminat und Teppich miteinander kombinieren, denn auch die Kombination von Parkett und Laminat mit Teppichfliesen, wie Vorwerk Curve und Vorwerk Octagon, vermittelt eine schöne Wohnatmosphäre. So gibt es viel Spielraum bei der Wohnraumgestaltung.

Korkboden bahnt sich seinen Weg

 Auch Korkboden liegt im Aufwärts-Trend. Dank ständiger Analysen und Beobachtungen ist es beispielsweise Wicanders gelungen, mit den Corkcomfort-, Artcomfort- und Woodcomfort-Kollektionen einen Korkboden zu schaffen, der Kork ein völlig neues Image verleiht. Neue Oberflächen in Stein-, Holz-, Leder-, Metall- und Keramikoptik sowie verbesserte Texturen, Lackierungen und Schliffe des Bodenbelags erzielen noch mehr Tiefe und Wirkung im Wohnraum. Zusammen mit den herausragenden Eigenschaften Wärmeisolierung, Trittschalldämmung, Komfort und Widerstandsfähigkeit ist Korkboden der perfekte Bodenbelag für ein gemütliches Wohnzimmer mit warmer Atmosphäre.

Pressekontakt, Service, Support
Telefon: +49 (0) 33094 71987 0
email: shop@allfloors.de
mbb-Ihr Bodenausstatter GmbH
16775 Löwenberger Land, O.d.F.-Platz 2
Handelsregister B 8848 Amtsgericht Neuruppin
USt.-ID-Nr. DE270510447

Pressemitteilung als Download:

PM_BodenbelagWohnzimmer

Ein Gedanke zu „Verlegt, geklickt oder lieber geklebt: Designbodenbeläge im Wohnzimmer liegen im Trend

Schreibe einen Kommentar